Zwischen Internationalismus und Staatsräson: Der Streit um den Nahostkonflikt in der Partei DIE LINKE

Leandros Fischer

Publikation: Bog/antologi/afhandling/rapportBogForskningpeer review

Abstrakt

Leandros Fischer legt mit diesem Buch die erste umfangreiche wissenschaftliche Arbeit zur Haltung der Partei DIE LINKE zur kontroversen Frage „Nahostkonflikt“ vor. Gleichzeitig leistet er einen innovativen parteisoziologischen Beitrag zur Erforschung des Innenlebens der Partei. Entgegen des medial-vermittelten Bildes eines Streits zwischen östlichen „Reformern“ und westlichen „Fundis“ greift der Autor die untersuchte Auseinandersetzung als Epiphänomen der Gegensätze zwischen unterschiedlichen politischen Sozialisationen, politischen Lernprozessen und politisch-kulturellen Milieus auf, sowie als Resultat des Prozesses der Institutionalisierung und Herausbildung der kollektiven Identität einer relativ neuen Partei.
Bidragets oversatte titelBetween Internationalism and Raison d'Etat: The Debate on Palestine and Israel in the German Left Party
OriginalsprogTysk
UdgivelsesstedWiesbaden
ForlagSpringer VS
Antal sider360
ISBN (Trykt)978-3-658-13353-5
ISBN (Elektronisk)978-3-658-13354-2
DOI
StatusUdgivet - 2016
Udgivet eksterntJa

Citationsformater